MD Logo
Hallo Gast!
» Registrierung
» Login
 
Chuck Norris
(6) Ø 6.5 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Chuck Norris
(Carlos Ray Norris Jr.)
 USA
*10. Mar 1940 in Ryan, Oklahoma
  • Schauspieler
  Hits: Gesamt 531 | Monat 14
Eingetragen am: 10.03.15 12:12 letzte Aktualisierung: 10.03.15 12:12
» zurück
Optionen

Kaufempfehlung top bottom

Vita top bottom
Leben


Größere Berühmtheit erlangte er als Filmgegner von Bruce Lee in Die Todeskralle schlägt wieder zu (1972) sowie durch die dreiteilige Kinofilmreihe Missing in Action (1984–1988) und die Fernsehserie Walker, Texas Ranger (1993–2001), bei der er auch als ausführender Produzent agierte. Nachdem er seit 2004 nicht mehr im Kino zu sehen war, feierte er 2012 im Film The Expendables 2 ein Comeback.

Chuck Norris ist der Sohn von Ray und Wilma Norris, beide Elternteile sind jeweils halb Cherokee, halb irischer Abstammung. Er ist das älteste von insgesamt drei Kindern. Sein Bruder Wieland wurde im Juli 1943 geboren, Bruder Aaron folgte 1951. Sein Vater war Alkoholiker und verließ die Familie immer mal wieder für unbestimmte Zeit. Zudem zog die Familie mehrmals um, u. a. nach Kalifornien und Arizona. Die Ehe der Eltern wurde schließlich 1956 geschieden. Noch im August des gleichen Jahres heiratete die Mutter erneut.

Nach seinem High-School-Abschluss trat er 1958 in die United States Air Force ein. Eigentlich war es sein Ziel, eine Laufbahn als Polizist einzuschlagen. Die Ausbildung bei der Air Force erhielt er in Texas. Am 29. Dezember 1958 heiratete er Dianne Holechek, mit der er bereits in der High School zusammen gewesen war.

1960 wurde Norris bei der Militärpolizei in Korea eingesetzt und wurde in der Basis Osan stationiert. Während der Koreazeit wandte er sich dem Kampfsport zu und trainierte die koreanische Kampfkunst Tang Soo Do. Von seinen Kameraden erhielt er den Spitznamen „Chuck“.

Erst 1962 kehrte er nach vierzehn Monaten Dienstzeit wieder in die USA zurück. Zunächst wurde er in Kalifornien stationiert; nach dem Ende der vierjährigen Dienstzeit schied er aus der Air Force aus. Neben einem Job bei einem Rüstungsunternehmen unterrichtete er Tang Soo Do und beschloss auf Grund seines Erfolges, eine eigene Kampfsportschule zu eröffnen. Im Oktober 1963 kam der Sohn Mike zur Welt. Im gleichen Jahr bestritt Norris in Salt Lake City sein erstes Kampfsporttunier. In den kommenden Jahren folgte weitere Turniere, von denen Norris mehr als 30 für sich entscheiden konnte. Er trat u. a. mehrmals gegen Joe Lewis an und lernte zudem bei einem Turnier im Jahr 1967 Bruce Lee kennen.

Bruce Lee war es auch, der Norris zu seinem ersten Filmauftritt verhalf. Als Choreograph für die Kämpfe in dem Film Rollkommando im Jahr 1968 verpflichtete er Norris für eine kleine Rolle als Bodyguard.

1967 war er zum ersten Mal Mittelgewichtsweltmeister im Karate. Im gleichen Jahr wurde er vom Magazin „Black Belt“ zum „Fighter of the Year“ auserkoren. Außerdem war Norris der erste westliche Mann, der im Taekwondo mit dem 8. Dan ausgezeichnet wurde.

Im Juni 1970 verstarb Norris' Bruder Wieland im Vietnamkrieg. Im Jahr darauf wurde der Vater bei einem Verkehrsunfall getötet.

In dieser Zeit betrieben Norris und ein Partner drei Kampfsportschulen und 1970 bekamen sie das Angebot, eine ganze Kette von Schulen unter ihrem Namen betreiben zu lassen, an deren Einnahmen sie beteiligt werden sollten. Sie nahmen den Vorschlag an.

Mit Die Todeskralle schlägt wieder zu übernahm Norris 1972 seine zweite Rolle in einem Film, erneut auf Initiative von Bruce Lee, der bei diesem Projekt sowohl die Regie übernahm wie auch für Drehbuch sowie die Produktion verantwortlich war. Der Film wurde in den Vereinigten Staaten erst 1974 aufgeführt, und Norris war zunächst nicht daran interessiert, eine Karriere als Schauspieler einzuschlagen.

In den Jahren 1972 und 1973 konnte er bei den World Professional Karate Championships seine letzten sportlichen Titel erringen. In dieser Zeit kam er in Kontakt zu verschiedenen prominenten Schülern, die er als Kampfsportlehrer unterrichtete. Den Auftakt machte Dan Blocker, der ihn für den Unterricht seines Sohnes engagierte. Es folgten u. a. Michael Landon und Steve McQueen, mit dem sich eine Freundschaft entwickelte. 1973 wirkte Norris zusammen mit einigen seiner Schülern in der Roger-Corman-Produktion The Student Teacher mit. Die Regie führte Jonathan Kaplan. 1974 beendete Norris seine Karriere im Kampfsport.

Währenddessen war die Kette von Kampfsportschulen, die im Namen von Norris betrieben wurde, zu einem Spekulationsobjekt geworden, und es drohte der Bankrott. Norris entschied sich, einzugreifen; er kaufte sieben Filialen zurück und verschuldete sich hierfür. Aus diesem Grund nahm er eine tragende Rolle als Bösewicht in dem Streifen Der Boß von San Francisco an, der aber erst 1981 in den Vereinigten Staaten ausgewertet wurde.

Steve McQueen war es, der Norris dazu überredete, eine Laufbahn als Schauspieler einzuschlagen und Schauspielunterricht zu nehmen. 1977 wurde ihm für rund 10.000 Dollar Gage die Hauptrolle in dem Low-Budget-Film Breaker Breaker angeboten, und Norris nahm an. Im Jahr darauf folgte Black Tiger, bei dem Ted Post die Regie übernahm. An diesem war auch erstmals sein Bruder Aaron beteiligt, der ihn in einigen Szenen doubelte. Diese Zusammenarbeit intensivierte sich im Laufe der Jahre, und später inszenierte Aaron sieben Filme mit Chuck Norris in der Hauptrolle.

Black Tiger und die folgenden Filme Der Bulldozer (1979) und Octagon (1980) spielten in den USA rund 100 Millionen US-Dollar ein. Nach zwei weiteren Filmen wurde Norris von Metro-Goldwyn-Mayer für Kalte Wut (1982) engagiert und gleich für zwei weitere Produktionen verpflichtet, die jedoch auf beiderseitiges Verlangen hin nicht realisiert wurden. Daher wurde das Folgeprojekt McQuade, der Wolf (1983) mit Hilfe privater Investoren sowie der von Chuck Norris und seinem Bruder gegründeten Produktionsfirma Topkick Productions realisiert.

Für die Filmproduktionsgesellschaft Cannon Films, geführt von Menahem Golan und Yoram Globus, drehte Norris im Anschluss die Kriegsfilme Missing in Action (1984) und Missing in Action 2 – Die Rückkehr (1985). Aufgrund deren Erfolg an den Kinokassen wurde Norris ein Exklusivvertrag bei Cannon Films angeboten, der ihm eine Million Dollar einbrachte und für jeden Film die gleiche Summe versprach. Mit Ausnahmen von Cusack – Der Schweigsame, der 1985 entstand und bei Kritikern im Gegensatz zu den anderen Filmen durchaus positiv aufgenommen wurde, entstanden die folgenden Filme allesamt für Cannon Films.

1993 wandte sich Norris mit der Hauptrolle in Walker, Texas Ranger dem Fernsehen zu; die Serie wurde bis 2001 ausgestrahlt. Ebenfalls 1993 entstand mit Wind in the Wire eine einstündige Fernsehproduktion, bei der Norris in einem kleinen Auftritt an der Seite von Lou Diamond Phillips und Burt Reynolds zu sehen war.

Der bereits 1992 gedrehte Film Hellbound wurde erst 1995 auf dem Video-Markt ausgewertet. Der 1995 entstandene Film Top Dog bedeutete die letzte Kinohauptrolle für Norris. Im Anschluss entstand Forest Warrior, der seine Premiere auf dem Video-Markt erlebte. Bei den Produktionen der folgenden Jahre handelt es sich – mit Ausnahme der Direct-to-DVD-Produktion Bells of Innocence, in der Norris in einer kleineren Rolle einen Engel darstellt – um Fernsehfilme.

In Voll auf die Nüsse aus dem Jahr 2004 absolvierte Norris einen Cameo-Auftritt auf der großen Leinwand. Die Hauptrollen in den Fernsehproduktionen The Cutter sowie Walker, Texas Ranger: Feuertaufe, die beide 2005 entstanden, waren für sieben Jahre seine letzten Auftritte als Schauspieler. Erst 2012 kehrte er mit einem Gastauftritt in dem Actionfilm The Expendables 2 zurück.

Während seiner Zeit als Schauspieler war Norris vor allem auf die Darstellung schweigsamer Einzelgänger abonniert, die teilweise eine recht patriotisch-reaktionäre Gesinnung zur Schau stellten und ihre Kämpfe gegen amerikanische Feindbilder ausfochten. So kämpfte er beispielsweise in Invasion U.S.A. (1985) gegen Invasoren aus dem damaligen Ostblock, in Delta Force (1986) gegen arabische Terroristen und in Missing in Action (1984) gegen den Vietcong. Seine zweite Paraderolle war die des Gesetzeshüters, der zur Erfüllung seiner Aufgabe auch auf nicht immer legale Methoden zurückgreift; als solcher war er in McQuade, der Wolf (1982) und Cusack, der Schweigsame (1985) zu sehen.


Sonstiges

Kommentare top bottom
Noch keine Kommentare vorhanden.
» ersten Kommentar schreiben?

Filme mit Chuck Norris top bottom
The Expendables 2 The Expendables 2

Bilder von Chuck Norris top bottom
Noch kein Bild vorhanden.

Bewertung Seite
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 (104) Ø 9.15

Film Suche

» Erweiterte Suche

Blogs
» Film News Blog by Diana
» News Blog by Jens
· Shoutbox
Seite:

2018/06/16 09:15 - Hooligan
moin

2018/06/12 05:31 - Hooligan
moin

2018/06/11 05:23 - Hooligan
moin

2018/06/10 11:23 - Hooligan
moin

2018/06/09 10:18 - Hooligan
moin

2018/06/08 13:16 - Hooligan
moin

2018/06/07 12:19 - Hooligan
moin

2018/06/06 12:07 - Hooligan
moin

2018/06/05 13:02 - Hooligan
moin


heutige Geburtstage
» Geburtstagskalender
Felix Vörtler (57) Felix Vörtler Juliette Lewis (45) Juliette Lewis
David Morrissey (54) David Morrissey Dorkas Kiefer (46) Dorkas Kiefer
Meredith Baxter (71) Meredith Baxter Michael Gross (71) Michael Gross
Chris Pratt (39) Chris Pratt Benjamin Walker (36) Benjamin Walker
· Umfrage

Was findet ihr besser?


Serien
(14) 46.7 %
Filme
(11) 36.7 %
egal
(4) 13.3 %
Dokumentationen
(1) 3.3 %
Animes
(0) 0 %
Konzerte
(0) 0 %
30 entsprechen 100%

Tipp

letzte Neuigkeiten
» neuer Kommentar zum "Jurassic World 2" hinzugekommen

» Info zum Film "Man Down" aktualisiert

» Info zum Film "Chuck" aktualisiert

» Info zum Film "Relève - die Geschichte Einer Kreation" aktualisiert

» neues Bild zum Film "The Circle"

» neues Bild zum Film "On the Milky Road"

» neues Bild zum Film "Meine Cousine Rachel"

» neues Bild zum Film "Eine fantastische Frau - Una mujer fantástica"

» neues Bild zum Film "Die Pfefferkörner und der Fluch des schwarzen Königs"

» neues Bild zum Film "Die Migrantigen"

» neues Bild zum Film "Das schaffen wir schon"

» neues Bild zum Film "Barry Seal - Only in America"

» neues Bild zum Film "Barfuss in Paris"

» neues Bild zum Film "Abluka - Jeder misstraut jedem"

» Info zum Film "Jumanji: Willkommen im Dschungel" aktualisiert

» Info zum Film "Pitch Perfect 3" aktualisiert

» Info zum Film "Pitch Perfect 3" aktualisiert

» neuen Trailer zum Film "Pitch Perfect 3" hinzugefügt

» neuen Trailer zum Film "Fack ju Göhte 3" hinzugefügt

» Info zum Film "Fack ju Göhte 3" aktualisiert


Statistiken
21.06.18 | 11:59:01
575 Member
2536 Schauspieler
37496 Filme
10505 Trailer
2445 Kommentare
2227 Beiträge / Board
4800 Bewertungen
586 Bedankungen

Bestenliste
1. Thadeus 1470

2. golfgti16v 810

3. Hooligan 710

4. vfrdriver 440

5. Kater-Karlo 410

6. Ignatz-Bubiz 350

7. Primus 270

8. blogjumper 210

9. Heidjer07 190

10. TPVader 170


zum Gedenken †
Klaus Schwar...(†27) Klaus Schwarzkopf

Sponsoring
» Amazon Fashion

» Haarcutter

» Kindle Oasis

» täglich neue Deals

» Kindle eBooks

» Elektrische Küchengeräte

» Bekleidung

» Computer


Blitzangebote
Kontakt |  Impressum |  AGB |  Datenschutz |  Partner nach oben
Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu!
Zustimmen Details ansehen