MD Logo
Hallo Gast!
» Registrierung
» Login
 
Film News Blog
posted by Diana
«12...23242526
Dirty Grandpa
In „Dirty Granpa“ will Dick seinem spießigen Enkel zeigen, wie man so richtig die Sau rauslässt.


Obwohl Jason (Zac Efron) nur wenige Tage vor der Hochzeit mit seiner Verlobten Meredith (Julianne Hough) steht, legt ihn sein sexbesessener, saufender und fluchender Großvater Dick (Robert De Niro) gehörig rein und lässt sich von seinem ahnungslosen, braven Enkel zum Spring Break chauffieren. Dabei gerät das ungewöhnliche Duo in Kneipenschlägereien, auf Verbindungspartys und erlebt lauter andere Verrücktheiten...

Dan Mazer („Das hält kein Jahr...!“) führt bei „Dirty Grandpa“ die Regie, während John Phillips das Drehbuch dazu liefert. Neben De Niro und Efron sind Dermot Mulroney, Zoey Deutch und Aubrey Plaza in weiteren Rollen sehen.
hinzugefügt am 28 Oct 2015 16:10:37 » mehr lesen / kommentieren
Tom Cruise - Luna Park
Nach „Edge Of Tomorrow“ und „Mena“ steht mit „Luna Park“ die nächste Zusammenarbeit zwischen Doug Liman und Tom Cruise bevor. Jason Fuchs wurde nun mit dem Verfassen des finalen Skripts beauftragt und der Dreh könnte noch vor „MI:6“ erfolgen.


Tom Cruise steht derzeit für Ed Zwicks Action-Thriller Fortsetzung „Jack Reacher: Never Go Back” vor der Kamera, bevor er im Sommer 2016 dann wieder seine Paraderolle als Ethan Hawke in dem sechsten Teil der „Mission Impossible“-Reihe aufnehmen soll. Zwischen den Action-Streifen könnte der Hollywood-Star allerdings noch einen kleinen Abstecher zum Mond machen. Nachdem das seit längerem geplante Projekt „Luna Park“ von „Edge Of Tomorrow“-Regisseur Doug Liman mit der Beteiligung von Tom Cruise an der Entwicklung des Projekts und der Möglichkeit, dass er auch eine Rolle in dem Film übernimmt, kürzlich einen Schub bekam, scheint Paramount an einer baldigen Umsetzung des Sci-Fi-Actioners interessiert. Wie Variety berichtet, soll Jason Fuchs („Pan“, „Wonder Woman“) nun die finale Fassung des Drehbuchs liefern, damit die Kameras nach Möglichkeit noch vor „Mission Impossible 6“ für „Luna Park“ rollen können. In dem Film begibt sich eine Gruppe von abtrünnigen Wissenschaftlern auf den Mond, um eine Energiequelle zu stehlen.

In der Vergangenheit hat Tom Cruise bereits bewiesen, dass er kein Problem damit hat, von einem Film-Set sofort zum nächsten zu wechseln. Nur wenige Tage nach dem Drehende von „Vanilla Sky“ etwa ließ er sich die Haare abschneiden, um direkt die Arbeit an „Minority Report“ aufzunehmen. Bis wir wissen, ob der Zeitplan diesmal aufgeht und „Luna Park“ schon demnächst in die Produktionsphase übergeht, haben wir mit „Mena“ auf jeden Fall schon die Aussicht auf den nächsten Film des „Edge Of Tomorrow“-Teams. Der Thriller, in dem Cruise als Pilot Barry Seal an das Medellin-Kartell gerät, startet am 5. Januar 2017 in den deutschen Kinos.
hinzugefügt am 28 Oct 2015 13:19:07 » mehr lesen / kommentieren
Gut zu Vögeln
In der Komödie „Gut zu Vögeln“ probiert Reporterin Merlin (Anja Knauer) so einiges aus, um über ihren Liebeskummer hinwegzukommen.


Kurz vor der Hochzeit wird Society-Reporterin Merlin (Anja Knauer) von ihrem Verlobten sitzengelassen. Sie will so schnell wie möglich aus der gemeinsamen Wohnung raus und findet Unterschlupf in der ehemaligen WG ihres Bruders Simon (Max Giermann). Mitbewohner Jacob (Max von Thun) will der in Selbstmitleid zerfließenden Merlin helfen, indem er ihr einen One-Night-Stand organisiert, doch das Projekt gerät ein wenig außer Kontrolle…

Die nicht immer ganz so romantische Komödie „Gut zu Vögeln“ von Mira Thiel kommt am 14. Januar 2016 ins Kino, in kleineren und größeren Rollen werden u. a. auch noch Stars wie Oliver Kalkofe, Kai Wiesinger, Christian Tramitz und Sonja Kirchberger zu sehen sein.
hinzugefügt am 28 Oct 2015 11:55:54 » mehr lesen / kommentieren
Adam Sandler im Wilden Westen
In seinem neuen Film verschlägt es Comedian Adam Sandler in den Wilden Westen. „The Ridiculous 6“ ist die erste Zusammenarbeit des Stars mit Netflix

Nachdem Netflix schon erfolgreich im Seriengeschäft mitmischt, folgen auch immer mehr Spielfilme, die nicht ins Kino kommen, sondern exklusiv auf dem Streamingdienst laufen – so auch die neue Adam-Sandler-Komödie „The Ridiculous 6“.

In der Western-Komödie begeben sich der Gauner Tommy „White Knife“ Stockburn (Adam Sandler) und seine fünf, sehr unterschiedlichen Brüder auf ein großes Abenteuer, nachdem ihr verloren geglaubter Vater plötzlich zurückgekehrt ist.

Sandler, der auch das Drehbuch schrieb, versammelte für seine neueste Produktion eine ganze Reihe an Stars vor der Kamera: Unter anderem Harvey Keitel, John Turturro, Taylor Lautner, Nick Nolte, Will Forte, Rapper Vanilla Ice, Luke Wilson, Steve Zahn, Danny Trejo, Terry Crews, Jon Lovitz und alte Sandler-Spezis wie Steve Buscemi, Rob Schneider, Dan Aykroyd und Nick Swardson gehören zur illustren Besetzung. Regie führte Frank Coraci („Eine Hochzeit zum Verlieben“, „Der Zoowärter“, „Urlaubsreif“).

hinzugefügt am 28 Oct 2015 07:13:27 » mehr lesen / kommentieren
"The Final Girls"
In „The Final Girls“ landen Max (Taissa Farmiga) und ihre Freunde in einem Slasher-Film, in dem ein Mörder ein sehr reales Gemetzel unter Jugendlichen in einem Sommercamp anrichtet.

Einst spielte ihre Mutter Amanda (Malin Akerman) in dem 80er-Jahre-Horror-Klassiker „Camp Bloodbath: Cruel Summer 2“ das Opfer eines psychopathischen Killers. Nun gedenkt Max (Taissa Farmiga) der mittlerweile Verstorbenen an ihrem Todestag, indem sie sich mit ihren Freunden Gertie (Alia Shawkat), Vicki (Nina Dobrev), Duncan (Thomas Middleditch) und Chris (Alexander Ludwig) wieder einmal den Horror-Kultfilm zu Gemüte führt. Doch als plötzlich ein Feuer im Saal ausbricht, führt sie der Ausweg aus der Gluthölle nicht außerhalb des Kinosaals, sondern mitten in die Filmhandlung...

Todd Strauss-Schulson („Harold & Kumar: Alle Jahre wieder“) führt bei „The Final Girls“ nach einem Drehbuch von M.A. Fortin und Joshua John Miller Regie.
hinzugefügt am 27 Oct 2015 16:37:29 » mehr lesen / kommentieren
Serie über Adolf Hitler
In der Hitler-Serie auf RTL sollen die Jahre 1914 bis 1945 beleuchtet werden, die Zeit vom Ersten bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs, mit dem Diktator als einem der Protagonisten. Nach einigem Hin und Her sollen die Dreharbeiten 2016 beginnen.


Während schon 2012 die Rede davon war, dass eine Hitler-Serie von Ufa und Beta Film für RTL in Arbeit sei, kommt nach drei Jahren Entwicklungsarbeit nun laut Blickpunkt:Film und Deadline Schwung in das Projekt. Bei einer Pressekonferenz in Cannes gab Ufa-Fiction-Chef und Produzent Nico Hofmann bekannt, dass Niki Steins und Hark Bohms Drehbücher in einer finalen Phase seien und man 2016 mit den Dreharbeiten beginnen wolle.

Die Serie mit dem Arbeitstitel „Hitler“ basiert auf Thomas Webers Biografie „Hitlers erster Krieg“, die – wie der Titel schon andeutet – Hitlers Fronterlebnisse während des Ersten Weltkriegs beleuchtet und deren Bedeutung für seinen späteren Aufstieg zum Diktator herausstellt. Die Serie soll jedoch den Zeitraum bis 1945 abdecken, also auch Hitlers Machtübernahme, den Zweiten Weltkrieg und den Holocaust. Neben Hitler wird auch Licht auf seine Soldatenkameraden Fritz Wiedemann und Hugo Gutmann sowie auf Karl Mayr als früheren Förderer geworfen.

Autor Thomas Weber, der dem Projekt als Berater eng zur Seite steht, bereitet Zuschauer jetzt schon auf die Gefahr vor, nach der Serie Sympathie für Hitler zu empfinden. „Wir sind uns dieses Problems bewusst”, zitiert Deadline den Historiker. In all den bisherigen Projekten sei die Person Hitler durch die Nazipropaganda stets stark im Hintergrund geblieben. „Der Aufstieg Hitlers war anders als bisher geglaubt. Zentrale Frage der TV-Serie ist, wie wichtig die Lüge für Hitler als Werkzeug war und wie er später die Lüge als Projektionsfläche für die Deutschen eingesetzt hat“, so Weber gegenüber Blickpunkt:Film. Wohl auch wegen der Schwierigkeiten, die die Darstellung der Person Hitler mit sich bringt, war Verwirklichung die Serie lange nicht sicher. Noch im Juni 2015 hatte Produzent Hofmann moralische Bedenken artikuliert.

Am 8. Oktober 2015 läuft mit „Er ist wieder da“ ein ganz anderer Film über Hitler im Kino an. In der Bestseller-Adaption landet Hitler (Oliver Masucci) im Deutschland der Gegenwart...
hinzugefügt am 26 Oct 2015 14:44:41 » mehr lesen / kommentieren
"The Huntsman"
The Huntsman: Von Frank Darabont inszeniertes Prequel zum Märchenfilm "Snow White and the Huntsman".

Die Figuren rund um den Huntsman basieren auf dem Märchen „Schneewittchen und die sieben Zwerge“ der Gebrüder Grimm. In „The Huntsman“ begleiten wir den Jäger Eric (Chris Hemsworth) vor den Ereignissen in „Snow White and the Huntsman“. So wird gezeigt, wie Eric auf Ravenna (Charlize Theron) trifft. Denn dass Jäger und Königin sich schon vor den Ereignissen rund um Snow White kennenlernten, ist seither klar, war es doch Ravenna selbst, die ihren eigenen Niedergang erst mit dem Lossenden des Jägers Eric mitbesiegelte. Zuvor hatte sie bereits den königlichen Vater Snow Whites umgebracht, um an als Königin an die Macht zu gelangen. Der Huntsman Eric machte sich, vom Schmerz der verstorbenen Frau Sarah gequält, auf den Weg, die „Schönste im ganzen Land“ zur Königin zu bringen, da diese ihm in Aussicht stellte, seine tote Frau wiederzubeleben. Im Laufe seiner Reise realisierte Eric, dass Ravenna nicht die Macht über Leben und Tod besitzt und legte alles daran, Snow White zu beschützen und den Plan Ravennas, durch den Tod Snow Whites die ewige Jugend und Schönheit zu erlangen, zu vereiteln. In der finalen Schlacht konnte er Snow White, der rechtmäßigen Königin, schließlich zum Sieg über die böse Königin verhelfen.

Cedric Nicolas-Troyan feiert mit „The Huntsman“ sein Regiedebüt in Spielfilmlänge. Auch an „Snow White and the Huntsman“ war er beteiligt, dort allerdings als Mann für die visuellen Effekte, eine der beiden Kategorien, die Oscarnominierungen erzielen konnten. Nach einem Eklat rund um Kristen Stewart, die in Snow White and the Huntsman die titelgebende Figur spielte, wurde vom zuständigen Studio Universal verlauten lassen, dass Stewart im neuen Film keine Rolle spielen werde.
hinzugefügt am 23 Oct 2015 08:31:23 » mehr lesen / kommentieren
Kingsman 2
Nach Einnahmen von rund 413 Millionen US-Dollar war schnell klar, dass auf „Kingsman: The Secret Service“ ein Sequel folgen würde. Nun ist der US-Starttermin bekannt und Taron Egerton wird erneut die Hauptrolle übernehmen.


Nachdem man die terminlichen Konflikte mit den Dreharbeiten für „Robin Hood: Origins“, in dem Taron Egerton ebenfalls mitspielen soll, aus dem Weg räumen konnte, ist nun die Bahn frei für „Kingsman 2“ und die Rückkehr von Egertons Figur Eggsy. Die Dreharbeiten sollen im April 2016 beginnen und Fox hat auch schon einen Starttermin reserviert: Laut BoxOffice.com soll die Fortsetzung zu „Kingsman: The Secret Service“ am 16. Juni 2017 in den US-Kinos anlaufen.

Allerdings ist noch nicht bekannt, ob Matthew Vaughn („Kick-Ass“) für die Regie zurückkehrt. An dem Drehbuch zur Fortsetzung hat er aber zumindest schon mitgewirkt. Im ersten Film „Kingsman: The Secret Service“, der am 12. März 2015 in Deutschland startete, spielt Egerton den Straßenjungen Gary 'Eggsy' Unwin, der vom britischen Geheimagenten Harry Hart (Colin Firth) aufgegabelt und zum Spion ausgebildet wird.
hinzugefügt am 21 Oct 2015 18:58:25 » mehr lesen / kommentieren
TV-Serie - Michael Jackson
Warner plant eine TV-Serie über Michael Jackson. Dazu erwarb das Studio nun die Rechte an einem 2016 erscheinenden Buch über die letzten Monate im Leben des King Of Pop.


Wie das Branchenmagazin Deadline berichtet, hat die Warner Bros. Television Group einen Vertrag mit Tavis Smiley geschlossen, der das Ziel hat, mehrere Bücher des Autors zu TV-Serien zu adaptieren. Dabei ist vor allem ein Projekt interessant, das zeitnah umgesetzt werden soll: Smiley arbeitet momentan an dem Buch „Before You Judge Me: The Triumph And Tragedy Of Michael Jackson’s Last Days“, das im Juni 2016 erscheinen soll. Warner plant also eine Serie über Michael Jackson.

In seinem Buch will sich Smiley mit den letzten Monaten im Leben des Pop-Superstars auseinandersetzen. Im Mittelpunkt stehen vor allem Jacksons verzweifelter Kampf um Privatsphäre und der Druck, unter welchem er stand.

Wann die Serie in Produktion gehen wird und wann wir sie dann sehen werden, ist noch nicht abzusehen.
hinzugefügt am 17 Oct 2015 10:03:38 » mehr lesen / kommentieren
69 Tage Hoffnung-Katastrophen-Drama mit Antonio Banderas
2010 wurden 33 Kumpel in einem 600 Meter unter der Erde liegenden Stollen verschüttet und mussten über zwei Monate ausharren, bevor eine dramatische Rettungsaktion gelang.


In „69 Tage Hoffnung“ geht es um das Grubenunglück im chilenischen San José, das sich im Jahr 2010 zugetragen hat. Am 5. August wurden 33 Kumpel 600 Meter unter der Erdoberfläche verschüttet. In dem Stollen harrten die Männer 69 Tage lang aus, bis sie von einem Rettungsteam geborgen werden konnten. Antonio Banderas spielt in dem Katastrophen-Drama Minen-Arbeiter Mario, dem es gelingt, Videos an die Oberfläche zu befördern, damit die Rettungskräfte und Familienangehörigen über den gesundheitlichen Zustand der Männer informiert sind.

Neben Banderas zählen unter anderem auch noch Naomi Scott („Der Marsianer - Rettet Mark Watney“), Cote de Pablo („Navy CIS“), James Brolin („Elsa & Fred“), Rodrigo Santoro („300“) und Juliette Binoche („Die Wolken von Sils Maria“) zur Besetzung des Bergbau-Dramas von Regisseurin Patricia Riggen.
hinzugefügt am 17 Oct 2015 09:47:51 » mehr lesen / kommentieren
Kong: Skull Island
Tom Hiddleston verspricht, dass der King-Kong-Mythos eine neue Richtung einschlagen wird


Kein Regisseur, keine erfolglose Schauspielerin und keine 30er Jahre: Im Gespräch mit Variety stellte Tom Hiddleston klar, dass sich „Kong: Skull Island“ auf ganz neues Terrain wagen wird.


In seinen jüngsten abgedrehten Filmen „Crimson Peak“ und „I Saw The Light“ erforschte Tom Hiddleston die Abgründe der menschlichen Seele, doch nun freut sich der Brite darauf, mit seiner Rolle in „Kong: Skull Island“ wieder anderes Areal zu betreten. „Ich spiele einen Abenteurer und heldenhaften Protagonisten. Ich habe mich zuletzt in ziemlich düsteres Material vertieft und nun ist es an der Zeit, sich wieder positiveren Rollen zuzuwenden.“, erzählte er Variety.

In „Kong: Skull Island“ wird die Vorgeschichte des berühmten Affen erzählt, doch auch wenn sich der Film eines bekannten Protagonisten annimmt, soll er sich auf neues Territorium wagen. „Es spielt nicht in den 30er Jahren. Es gibt keinen Regisseur mit einer Karte. Keine erfolglose Schauspielerin. All diese Sachen werden respektiert, aber wir wollen etwas Neues mit der Legende machen, weil Kong eine Ikone des Films ist. Ich denke, dass die Leute ihn wiedersehen wollen.“

Hiddleston ging nicht weiter ins Detail und bestätigte auch nicht, dass „Skull Island“ in den 70er Jahren spielt, wie gemunkelt wird. Aber er sieht der Zusammenarbeit mit Jordan Vogt-Roberts, für die er Sonntag (18. Oktober 2015) ans Set fliegt, bereits enthusiastisch entgegen. Denn der Regisseur habe eine einzigartige Vision, für die er King Kong in einen unglaublichen und sehr originellen Kontext versetzt.
hinzugefügt am 16 Oct 2015 14:24:29 » mehr lesen / kommentieren
Thor 3: Ragnarok
Mark Ruffalos Hulk ist Teil von "Thor 3: Ragnarok"

Marvel scheint auch die Solofilme seiner Helden mehr und mehr zu Zusammentreffen verschiedener Avengers auszubauen. Nun scheint es so, als wäre Mark Ruffalos Hulk ein fester Bestandteil von „Thor 3: Ragnarok“.


„Captain America 3: Civil War“ wird von einigen Fans bereits „Avengers 2.5“ genannt, weil so viele Helden zusammentreffen und Marvel scheint diesen Weg fortsetzen zu wollen. Wie joblo.com berichtet, habe man über zuverlässige Insider-Quellen erfahren, dass Mark Ruffalo als Hulk ein fester Bestandteil von „Thor 3: Ragnarok“ sein wird. Das grüne Wutmonster soll dem erneut von Chris Hemsworth gespielten Donnergott zur Seite stehen, wenn dieser der ganz eigenen Version der nordischen Apokalypse ins Auge schaut. Wie groß der Part für Hulk genau wird, wisse man nicht, aber er werde nach den Quellen ein wichtiger Bestandteil des Films sein. Es soll sich also um deutlich mehr als um einen Cameo handeln.

Die Quellen von Joblo.com bestätigten den Kollegen zudem, dass definitiv auch Tom Hiddleston als Loki und Jaimie Alexander als Sif in „Thor 3“ zurückkehren. Zudem gibt es ein paar Details zu „Thor 3“: Die Geschichte spiele weitestgehend auf einem fernen Planeten, bei dem es sich weder um die Erde noch um Asgard handele.

Regie bei „Thor 3: Ragnarok“ führt wahrscheinlich der Neuseeländer Taika Waititi („5 Zimmer Küche Sarg“), dessen Verpflichtung aber noch nicht offiziell bestätigt wurde.
hinzugefügt am 13 Oct 2015 20:13:18 » mehr lesen / kommentieren
Ash vs Evil Dead
Seit Jahren kreisen Gespräche um einen möglichen vierten Teil des Kult-Horrors „Tanz der Teufel“ mit dem dämonenjagenden Ash (Bruce Campbell) und seiner Kettensägenhand. Die demnächst startende TV-Serie „Ash vs Evil Dead“ mag die Fans vertrösten, doch die Frage nach einer filmischen Fortführung der Reihe von Regisseur Sam Raimi, die 1981 mit „Tanz der Teufel“ begann und 1992 mit „Armee der Finsternis“ vorerst endete, ist noch nicht vom Tisch.

Neue Hoffnungen auf die tatsächliche Fortsetzung „Evil Dead 4/ Army of Darkness 2“ erweckte Sam Raimi während einer Fragerunde nach einer speziellen Vorführung der Serie „Ash vs Evil Dead“. Ein Zuschauer stellte eine Frage zu dem alternativen Ende von „Armee der Finsternis“, das nun veröffentlicht wurde.

Zur Erinnerung: In „Armee der Finsternis“ wird der tollpatschige Ash ins tiefe Mittelalter katapultiert. Dank eines Zaubertrankes landet er am Ende seiner Zeitreise jedoch wieder als Haushaltswarenverkäufer in einem Supermarkt des 20. Jahrhunderts. Das alternative Ende zeigt allerdings, das Sam Raimi durchaus düstere Pläne für seinen Helden parat hielt. Wieder einmal beweist Ash, dass er in den wichtigen Momenten nicht immer einen kühlen Kopf bewahrt und so nimmt er versehentlich eine zu hohe Dosis seiner magischen Tropfen ein. Die Konsequenz ist ein (zu) langer Dornröschenschlaf, der ihn ein Jahrhundert zu spät erwachen lässt – so findet sich Ash in einer postapokalyptischen Welt wieder. Den Universal Studios war das eigentliche Ende zu negativ und so kam das Kinoende, wie es die Zuschauer bisher kannten, zum Einsatz.

Die Frage des Zuschauers lautete, ob – ausgehend vom alternativen Ende, das technisch betrachtet das tatsächliche Ende von „Armee der Finsternis“ ist – das postapokalyptische Szenario als Ausgangspunkt eines Sequels dienen sollte. Sam Raimi hatte eine überraschende Antwort für den neugierigen Fan auf Lager. Nachdem der Regisseur zu dem alternativen Ende gezwungen worden war, kam ihm die Idee zu einem vierten Teil, in dem zwei Versionen von Ash in einem Paralleluniversum aufeinander treffen: der Ash in der postapokalyptischen Zukunft und der Ash am Ende des 20. Jahrhunderts (via bloody disgusting). Dennoch betonte er, dass die TV-Serie „Ash vs Evil Dead” inhaltlich den eigentlichen vierten Teil der „Tanz der Teufel“-Reihe bildet. In den USA strahlt der Sender Starz die zehn Episoden der ersten Staffel ab dem 31. Oktober 2015 aus. 30 Jahre nachdem Ash und seine Freunde die Dämonen in einer Waldhütte erweckten, treiben die teuflischen Gesellen noch immer ihr Unwesen.
hinzugefügt am 13 Oct 2015 20:11:48 » mehr lesen / kommentieren
Universal und Vin Diesel kündigten offiziell an, was schon lange als sicher gilt: „Fast & Furious 8“ kommt. Mit dem 14. April 2017 wurde auch bereits ein Starttermin für den laut Diesel „besten Film, den ihr je gesehen habt“, bekannt gegeben.

Auf der CinemaCon in Las Vegas, der weltweit bedeutendsten Messe für Kinobetreiber, stellen alle Filmverleiher momentan ihr Programm für die Zukunft vor. Universal kündigte dabei an, „Fast & Furious 8“ am 14. April 2017 in die amerikanischen Kinos zu bringen. Die Ankündigung eines deutschen Starttermins steht noch aus. Zu vermuten ist aber, dass wir dann bereits ab dem 13. April 2017 in den Genuss des neuesten Teils des Auto-Action-Franchise kommen.

Vin Diesel übernahm persönlich die Ankündigung auf der Bühne in Los Angeles und versprach dem Publikum: „Wir machen den besten Film, den ihr je gesehen habt!“ Weitere Ankündigungen gibt es noch nicht, so ist zum Beispiel noch nicht bekannt, welche Schauspieler neben Diesel zurückkehren werden. Kürzlich verriet der Star des Franchise aber bereits, dass Kurt Russell eine zentralere Figur in der Fortsetzung sein wird. Sein Leiter einer mysteriösen Geheimorganisation sei in „Fast & Furious 7“ nur eingeführt wurde, weil man schon eine Geschichte rund um ihn für das Sequel im Kopf habe.
hinzugefügt am 10 Oct 2015 09:19:09 » mehr lesen / kommentieren
Das Parfum
Auf der Grundlage des weltweiten Bestsellers „Das Parfum“ entsteht eine Miniserie, in der ein Geheimbund mit einer brutalen Mordserie in Verbindung gebracht wird. Die Killer haben sich offenbar von Patrick Süskinds Buch inspirieren lassen


Eine grausame Mordserie an jungen Frauen scheint auf abgründige Leser des Bestsellers „Das Parfum“ von Patrick Süskind zurück zu gehen – zumindest in der geplanten TV-Serie von Constantin und Beta Film, die auf der Messe Mipcom angekündigt wurde (via Blickpunkt Film). Die Thriller-Serie wird sich nicht konkret mit der von Süskind erzählten Geschichte des Duftmörders Jean-Baptiste Grenouille auseinandersetzten, allerdings inspirierte der Roman die gesuchten Täter zu einer Reihe von brutalen Tötungsdelikten.

Die Profilerin und Expertin für Sexualdelikte Nadja Simon wird in der sechs Episoden langen Miniserie auf einen Geheimbund aufmerksam, der hinter dem mysteriösen Mord an einer rothaarigen Sängerin stecken könnte, die skalpiert aufgefunden wird. Der Bund wurde 20 Jahre vor der Tat von fünf Internatsschülern gegründet, nach der Lektüre von „Das Parfum“…

Der Roman „Das Parfum. Die Geschichte eines Mörders“ erschien 1985 und gilt mit weltweit mehr als 20 Millionen verkauften Exemplaren als eines der erfolgreichsten deutschsprachigen Bücher des 20. Jahrhunderts. "Das Parfum" Die Geschichte des geruchsempfindlichen Mörders Jean-Baptiste Grenouille, der aus der Essenz von Frauen das Parfum seiner Träume mischt, wurde 2006 von Tom Tykwer verfilmt.
hinzugefügt am 10 Oct 2015 09:14:53 » mehr lesen / kommentieren
Pleite von Filmfirma erschüttert Hollywood
Mit Relativity Media hat eine der renommiertesten unabhängigen Filmfirmen Hollywoods Insolvenz angemeldet. Die Pleite erschüttert die Filmindustrie und bedroht zahlreiche Projekte, darunter das Remake von „The Crow“.


Es ist ein mittelschweres Erdbeben, das Hollywood gerade erschüttert. Relativity Media war als Produktionsfirma und -verleih jahrelang eine treibende Kraft hinter anspruchsvolleren, schwierigen Stoffen, die man selbst entwickelte, einkaufte, unterstützte und/oder in die Kinos brachte. „The Social Network“ und „The Fighter“ wurden unter anderem von dem Studio mitproduziert, Filme wie „Auge um Auge“ und „Haywire“ in die US-amerikanischen Kinos gebracht. Relativity Media galt damit als das nach Lionsgate (u. a. „Die Tribute von Panem“-Reihe) und The Weinstein Company (u. a. „Django Unchained“) drittgrößte, sogenannte „Mini-Major“-Studio Hollywoods. Die „Mini-Majors“ konkurrieren in den USA mit den global aktiven großen Giganten wie Walt Disney, Warner und Sony. Für den Rest der Welt veräußern die „Mini-Majors“ die Verleihrechte.

Doch nun scheint es, als wäre dies Geschichte. Anfang der Woche wurden die massiven finanziellen Probleme von Relativity publik. Das Studio trennte sich von 75 Mitarbeitern und stellte am gestrigen 30. Juli 2015 nun offiziell einen Insolvenzantrag. Relativity soll massive Schulden haben, die zwischen 500 Millionen und einer Milliarde Dollar liegen sollen.

Für viele Filmschaffende ist dies ein Schlag, da ihre Projekte nun gefährdet sind. Bislang ist nur zu ein paar Filmen bekannt, wie es mit diesen weitergehen soll. So hat Relativity bei „Jane Got A Gun“ schnell reagiert. Die Rechte an dem schon zu Drehbeginn durch Regie- und Darstellerwechseln mit Problemen behafteten Western mit Natalie Portman wurden noch vor Stellung des Insolvenzantrags an die Filmemacher zurückgegeben. Diese können sich nun eine neue Firma suchen, die den bereits abgedrehten Western in die Kinos bringen will. Wäre das Filmprojekt Teil der Insolvenzmasse geworden, hätte dies möglicherweise verheerende Auswirkungen gehabt. Es wäre dann nämlich unklar unter welchen Voraussetzungen der Film in die Kinos gebracht werden kann, wenn das Studio keine Ausgaben (zum Beispiel für Werbung) tätigen kann.

Dieses Schicksal blüht dagegen dem in Deutschland gedrehten Actionfilm „Collide“, der ursprünglich „Autobahn“ hieß. Das Projekt mit Felicity Jones, Nicholas Hoult und Anthony Hopkins soll laut dem Hollywood Reporter bei Relativity bleiben. „Ein Desaster“ zitiert das Branchenmagazin eine am Film beteiligte Person. Ungewiss ist auch die Zukunft des Mystery-Thrillers „Solace“ mit Colin Farrell und Anthony Hopkins sowie der Geistergeschichte „The Disappointments Room“ mit Kate Beckinsale. Bei beiden Filmen ist nicht abzuschätzen, wie und wann sie jetzt in die amerikanischen Kinos kommen werden.

Mit der Buchverfilmung „The Tribes Of Palos Verdes“ mit Jennifer Garner sowie der Sci-Fi-Jugendromanze „Out Of This World“ mit Asa Butterfield sind dagegen zwei andere Projekte gesichert. Die Rechte wurden rechtzeitig an die Produzenten zurückgegeben bzw. an ein anderes Studio weitergereicht.

Das größte Fragezeichen steht aber hinter dem „The Crow“-Remake. Wie Screen Daily berichtet, wurde die Vorproduktion umgehend abgebrochen. Alle Mitarbeiter, die in den Pinewood Studios in Cardiff, gerade mit dem Bau der Sets und den weiteren Vorbereitungen beschäftigt waren, wurden angehalten, ihre Arbeiten einzustellen. Die Crews hätten das Studiogelände verlassen und warten nun auf weitere Anweisungen. Nach den Informationen von ScreenDaily will Relativity Media an dem Projekt trotzdem festhalten. Das „The Crow“-Remake ist also noch nicht tot, aber ernsthaft gefährdet.

Das Projekt hat ohnehin einige schwierige Zeiten hinter sich, nachdem zuletzt mit Jack Huston („Boardwalk Empire“) bereits das zweite Mal der Hauptdarsteller ausstieg. Zuvor hatte sich bereits Luke Evans („Dracula Untold“) verabschiedet.

Nicht betroffen von der Studiopleite ist dagegen wohl die Komödie „Masterminds“ mit Zach Galifianakis, Kristen Wiig und Owen Wilson. Der Film soll ganz normal am 9. Oktober 2015 in den US-Kinos starten. Hier wurden die nötigen Ausgaben wohl schon getätigt. Deutscher Kinostart ist am 15. Oktober 2015.
hinzugefügt am 31 Jul 2015 15:21:35 » mehr lesen / kommentieren
«12...23242526

Bewertung Seite
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 (104) Ø 9.15

Film Suche

» Erweiterte Suche

Blogs
» Film News Blog by Diana
» News Blog by Jens
· Shoutbox
Seite:

2018/05/26 09:19 - Hooligan
moin

2018/05/25 12:08 - Hooligan
moin

2018/05/24 12:35 - Hooligan
moin

2018/05/23 09:52 - Hooligan
moin

2018/05/22 10:13 - Hooligan
moin

2018/05/21 09:15 - Hooligan
moin

2018/05/20 12:24 - Hooligan
moin

2018/05/19 07:51 - Hooligan
moin

2018/05/18 05:35 - Hooligan
moin


heutige Geburtstage
» Geburtstagskalender
John Wayne (111†) John Wayne Kylie Ireland (48) Kylie Ireland
Monique Alex... (36) Monique Alexander Doug Hutchison (58) Doug Hutchison
Helena Bonha... (52) Helena Bonham Carter Lenny Kravitz (54) Lenny Kravitz
Ashley Bell (32) Ashley Bell Matt Stone (47) Matt Stone
Astrid Berge... (32) Astrid Berges-Frisbey Leonard Nimoy (87†) Leonard Nimoy
· Umfrage

Was findet ihr besser?


Serien
(14) 46.7 %
Filme
(11) 36.7 %
egal
(4) 13.3 %
Dokumentationen
(1) 3.3 %
Animes
(0) 0 %
Konzerte
(0) 0 %
30 entsprechen 100%

Tipp

letzte Neuigkeiten
» Info zum Film "Man Down" aktualisiert

» Info zum Film "Chuck" aktualisiert

» Info zum Film "Relève - die Geschichte Einer Kreation" aktualisiert

» neues Bild zum Film "The Circle"

» neues Bild zum Film "On the Milky Road"

» neues Bild zum Film "Meine Cousine Rachel"

» neues Bild zum Film "Eine fantastische Frau - Una mujer fantástica"

» neues Bild zum Film "Die Pfefferkörner und der Fluch des schwarzen Königs"

» neues Bild zum Film "Die Migrantigen"

» neues Bild zum Film "Das schaffen wir schon"

» neues Bild zum Film "Barry Seal - Only in America"

» neues Bild zum Film "Barfuss in Paris"

» neues Bild zum Film "Abluka - Jeder misstraut jedem"

» Info zum Film "Jumanji: Willkommen im Dschungel" aktualisiert

» Info zum Film "Pitch Perfect 3" aktualisiert

» Info zum Film "Pitch Perfect 3" aktualisiert

» neuen Trailer zum Film "Pitch Perfect 3" hinzugefügt

» neuen Trailer zum Film "Fack ju Göhte 3" hinzugefügt

» Info zum Film "Fack ju Göhte 3" aktualisiert

» neuen Trailer zum Film "It Stains The Sands Red" hinzugefügt


Statistiken
26.05.18 | 13:29:01
575 Member
2536 Schauspieler
37496 Filme
10505 Trailer
2444 Kommentare
2227 Beiträge / Board
4799 Bewertungen
586 Bedankungen

Bestenliste
1. Thadeus 1630

2. golfgti16v 1380

3. Hooligan 1140

4. Primus 600

5. TPVader 550

6. Kater-Karlo 520

7. vfrdriver 490

8. Andreas 450

9. Bluesky40 430

10. Diamant_m 310


zum Gedenken †
Hildegard Kr...(†5) Hildegard Krekel

Sponsoring
» Amazon Fashion

» Haarcutter

» Kindle Oasis

» täglich neue Deals

» Kindle eBooks

» Elektrische Küchengeräte

» Bekleidung

» Computer


Blitzangebote
Kontakt |  Impressum |  AGB |  Datenschutz |  Partner nach oben
Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu!
Zustimmen Details ansehen